bgdeenesfritru

Allgemeine Bedingungen

Beauftragung
Die Verhältnisse der Anwaltgesellschaft mit den Kunden werden durch einen Vertrag erledigt. Die Allgemeinen Bedingungen regeln die Verhältnisse der Gesellschaft und den Kunden während der Beauftragung und das Leisten von juristischen Hilfe und Dienstleistngen.
Jeder Auftrag, abgesehen davon, von welchem Gesellschafter er aufgenommen wurde, gilt als gegeben. Die Gesellschaft erfüllt den Auftrag und ist dafür verantwortlcih.

Kontrolle der Auftragerfüllung
Jeder Kunde wird exakt und zur Zeit über den Ablauf der Auftragerfüllung. Die Erfüllung jeden Auftrags wird von uns für Qualität und Pünktlichkeit kontrolliert. Jeder Kunde hat Zugang zu den Unterlagen seines Verfahrens und zeitgemäße Information über die Entwicklung seines Falls.

Vertraulichkeit
Die von der Gesellschaft bei der Bedienung der Kunden erhaltene Information ist streng vertraulich, abgesehen davon, ob sie persönlich vom Kunden, durch seine Unterlagen oder von dritten Personen in Verbindung mit seinem Fall, bekommen wurde.
Die von der Gesellschaft gefertigten Dokumente und Stellungnahmen sind nur für die Kunden bestimmt. Diese dürfen nicht ohne Zustimmung der Gesellschaft dritten Personen zur Verfügung gestellt werden.
Wenn der Kunde es will, sollen ihm nach dem Abschluss des Auftrags alle Unterlagen zurückgegeben werden oder sie werden im Archiv der Gesellschaft nicht länger als 5 Jahre aufbewahrt, wonach sie vernichtet werden.

Honorare
Die verabredeten Honorare decken die Kosten für die Zeit der Vertragerfüllung und der Arbeit der Anwälte der Gesellschaft.

Kosten
Die Kosten für die Prozessführung und die Aktenführung werden nicht im Anwalthonorar eingeschlossen und werden extra bezahlt. Das sind staatlichen Gebühren, Postgebühren, Transport – und Reisekosten, Faxschriften, Kosten für Kopien und Telefonate.
Wenn der Kunde den Auftrag kündigt, werden die schon bezahlten Honorare nicht rückerstattet.

Bei Verzug der verabredeten Bezahlung, behalten wir uns das recht vor, die weitere Erfüllung des Auftrags zu unterbrechen.

Zur Bequemlichkeit der Kunden bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Zahlung wie:

Honorare für Prozesse und Vorbereitung dafür.
Sie werden von der Höhe des verteidigten Interesses bestimmt.

Abonnementbedienung
Das ist eine dauerhafte juristische Hilfe, die mit der konkreten Ttätigkeit (oder mit einer Richtung davon) des Kunden verbunden ist sowie die systematische Beratung bei juristischen Problemen, die zur Zeit des Abonnements entstehen. Die Bestimmung der Abonnementgebühr wird von den Parteien verabredet, nachdem der erwartete Umfang der Tätigkeit bestimmt wird. Eine solche Form von Rechtshilfe kann durch mündliche und schriftliche Beratungen geleistet werden, durch Erstellung von Dokumenten, Teilnahme an Verhandlungen, Beratung über die Korrespondenz, Abstimmung des Inhalts von Dokumenten, die Bekanntmachung mit den Gesetzänderungen, die die Kundentätigkeit betreffen.Eine solche Form von Dienstleistungen spart dem Kunden die Gründung einer eigenen juristischen Abteilung.

Rechtshilfe aufgrund Stundenzahlung
Eine juristische Dienstleistung kann mit Stundenzahlung erfüllt weren für die Zeit, in der unsere Gesellschaft die Tätigkeit der Spezialisten zur Verfügung stellt. Diese Form ist angemessen für Kunden, die für eine bestimmte Zeit unsere Dienstleitungen brauchen oder für die Erfüllung eines bestimmten Projekts, wobei der Umfang der Arbeit nicht im voraus bestimmt weren kann.

Erfüllung einmaliger Aufträge mit fixierten Bezahlung
Diese Form juristischer Hilfe wird bei Erfüllung einmaliger Dienstleitungen angeboten (Beratungen, Erstellung von Dokumenten, Entwicklung von juristischen Analysen usw.), wenn der Arbeitsumfang von den Parteien nicht genau bestimmt werden kann. Diese Form ist passend für Kunden, die einmalig unsere Hilfe brauchen.